Altenpflegeheim „Hedwig Bergsträßer” Grimma

Die beste Alternative zu Einsamkeit ist der Einzug in ein Pflegeheim. Denn gerade im Alter ist es wichtig, einen kompetenten Partner an seiner Seite zu haben, auf den man sich verlassen kann. Das moderne Diakonie-Altenpflegeheim „Hedwig Bergsträßer” in Grimma ist ein kirchliches Haus und bietet Ihnen ein freundliches Zuhause mit viel Licht, Platz und Stil sowie Versorgung in bester Qualität. Unsere qualifizierten Mitarbeiter sind rund um die Uhr für Ihr Wohl da. Ein gewachsenes Team sorgt für Beständigkeit und vertraute Gesichter. Wir freuen uns auf Sie!

Die Ergebnisse der Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung finden Sie hier…

Garten des Altenpflegeheims Grimma

Historie

Unser Haus ist nach Hedwig Bergsträßer benannt (1900-1997) – eine couragierte Frau, die auf bemerkenswerte Weise christlichen Glauben lebte. In den 1920er/30er Jahren war sie Erzieherin in einem Kindergarten in Grimma, kämpfte nach der Schließung des Gebäudes für einen neuen Standort – und um „ihre“ Kinder, deren Nachfahren noch heute viel Gutes über Hedwig Bergsträßer berichten. Bei der Inneren Mission widmete sie sich Flüchtlingen, Alten und Kranken. Die letzten Jahre ihres Lebens verbrachte Hedwig Bergsträßer in unserem Haus (damals noch am Grimmaer Bockenberg). Der Neubau erhielt 2001 den Namen dieser außergewöhnlichen Frau, die in Grimma so viel Gutes gewirkt hat.

Lage und Gelände

  • gelegen in der bezaubernden Stadt Grimma im landschaftlich reizvollen Muldental
  • wenige Gehminuten zum Zentrum
  • liebevoll gestaltete Grünanlage hinter dem Haus mit Naschgarten, Kräuterbett und Sinnesgarten

Unser Haus

  • barrierefreies Gebäude
  • modernes und freundliches Zuhause für 60 Bewohner
  • 2 Wohnetagen mit Gemeinschaftsbalkonen, Esszimmern und gemütlichen Nischen
  • Gottesdienstraum/Veranstaltungssaal

Pflege und Versorgung

  • freie Arztwahl, Friseur und Fußpflege im Haus
  • gute Hausmannskost und Wahlmenüs aus eigener Küche
  • ganztägiges Getränkeangebot, Zwischenmahlzeiten
  • Umgestaltung der Zimmer unserer bettlägerigen Bewohner zu „Trauminseln“ möglich

Ausstattung

  • 48 Einzel- und 6 Doppelzimmer mit Grundmöblierung, Dusche, WC, Schwesternrufanlage, Telefon- und TV-Anschluss
  • eigene Möbel und Haustiere möglich
  • moderne Pflegebäder
  • gesamtes Haus für Rollstuhlfahrer geeignet

Beschäftigungsangebote

  • Anregungen, Alltagsstruktur und Gemeinschaft für Menschen mit Demenz in speziellen Hausgemeinschaften
  • zusätzliche Betreuung aller Bewohner durch unsere Alltagsbegleiter
  • abwechslungsreiches und beliebtes Freizeitangebot mit Damen- und Männerstammtisch, Gedächtnistraining, Sitztanz, Kino, „Großmutters Küche“, Buchlesungen u.a.
  • Veranstaltungen wie Seniorenolympiade, Nikolausmarkt, Blütenfest und „Nähkästchen“, die bei Bewohnern und Angehörigen sehr beliebt sind
  • tiergestützte Therapie
  • hauseigener Chor, Heimzeitung und -TV
  • Gottesdienste, Andachten, Seelsorge und christliche Feste

Informationen zur stationären Pflege

Die Pflegeversicherung zahlt für Grundpflege, soziale Betreuung und medizinische Behandlungspflege nach dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff gestaffelt bei Pflegegrad II 770;- €, bei Grad III 1.262;- €, bei Grad IV 1.775;- € und bei Grad V 2.005;- €. Bei Pflegegrad I zahlt Ihre Pflegekasse lediglich 125;- € zu.