Schulsozialarbeit an der Schule zur Lernförderung Elstertrebnitz

Schulsozialarbeiter möchten Schüler stark machen und beim Erwachsenenwerden begleiten. Sie haben ein offenes Ohr für Jugendliche, helfen bei Konflikten, Liebeskummer und anderen Sorgen.  Sie organisieren Projekte, sind Kummerkasten, Schnittstelle, Berater, Initiator, Vermittler, Trainer und anderes mehr. Schulsozialarbeit hat dabei vor allem diejenigen im Blick, die aufgrund sozialer Benachteiligungen oder persönlicher  Beeinträchtigungen auf besondere Unterstützung angewiesen sind.

Kinder legen Hände auf einem Buch übereinander

Ziele:

  • Integration und Inklusion statt Selektion
  • Prävention von Schulversagen und -Verweigerung
  • Förderung von sozialen Kompetenzen (z.B. Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit, Rücksichtnahme und Einfühlungsvermögen)
  • Verbesserung der Lernmotivation und Schaffung optimaler Lernbedingungen
  • Förderung einer tragfähigen und liebevollen Eltern-Kind-Beziehung