Sterntaler sein: Diakonie sucht Schülerinnen und Schüler für Ferienpraktikum

11.06.2021

Nach der Corona-Zwangspause startet ein erfolgreiches Diakonie-Projekt nun wieder durch: Die Aktion Sterntalerzeit geht in die 14. Runde. Während der Sommerferien öffnen diakonische Einrichtungen sachsenweit ihre Türen für Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 18 Jahren, die ein „Sterntaler“ für andere sein möchten.

Sterntalerzeit bieten auch Einrichtungen der Diakonie Leipziger Land: zum Beispiel die Tagesbetreuung Borna, die Altenpflegeheime in Naunhof, Colditz, Groitzsch, Regis-Breitingen und Borna sowie die Sozialtherapeutische Wohnstätte Colditz. Während eines ein- oder zweiwöchigen Praktikums können Jugendliche hier schnuppern, neue Erfahrungen machen, Kompetenzen erwerben sowie entdecken, was in ihnen steckt und was ihnen liegt. Sie übernehmen kleine Aufgaben, gehen zum Beispiel mit Älteren spazieren, lesen vor oder begleiten sie bei Ausflügen. „Wer Lust hat, Menschen zu helfen, soziale Berufe kennenzulernen und sich auszuprobieren, ist herzlich willkommen“, sagt Harald Bieling, Geschäftsführer der Diakonie Leipziger Land. „Eine Sterntalerzeit lohnt sich: Für mache ist sie eine große Hilfe bei der Berufsorientierung, andere genießen einfach das Gefühl, etwas Gutes zu tun und die Sommerferienzeit mit etwas Sinnvollem zu füllen. Für einige war danach auch klar, dass es kein sozialer Beruf werden soll.“ Auch das sei eine hilfreiche Erfahrung.

Bei den Praktika gelten die dann üblichen Hygieneregeln und Schutzvorschriften. Die Jugendlichen bekommen als Anerkennung und Dankeschön Gutscheine im Wert von 30 Euro pro Woche (für Kino, Einkauf o. Ä.) und ein Zertifikat über das geleistete Praktikum, das Bewerbungen beigelegt werden kann. Beim Projekt Sterntalerzeit waren bei der Diakonie in Sachsen bisher insgesamt rund 3100 junge Menschen dabei.

Informationen und Anmeldung: www.sterntalerzeit.de