STELLENAUSSCHREIBUNG stellvertretende PFLEGEDIENSTLEITUNG (m/w/d) Sozialstation Borna

Ältere Dame im Rollstuhl mit Mädchen und jüngerer Frau unter einem großen Schirm

Wir suchen ab dem 01.04.2023 eine stellvertretende Pflegedienstleitung (m/w/d) für unsere Diakonie-Sozialstation Borna.

Wir bieten Ihnen:

  • eine Vollzeitstelle
  • eine attraktive Vergütung nach AVR Diakonie (Fassung Sachsen) – einem Tarifwerk, das an den öffentlichen Dienst angelehnt ist:
    • Beispiel für Vollzeit (39,5 Wochenstunden) + 2 Kinder = ca. 3.636 € brutto monatlich
    • eine Jahressonderzahlung in Höhe eines 13. Monatsgehaltes
    • regelmäßige Entgelterhöhungen
    • exklusive Sozialleistungen (z. B. bei langer Krankheit, Geburt eines Kindes oder zum Dienstjubiläum)
    • 30 Tage Jahresurlaub plus Zusatzurlaub für Schichtarbeit und Nachtarbeit sowie Ausgleichstage für Dienste an Heilig Abend/Silvester
  • die Möglichkeit einer betrieblichen Berufsunfähigkeitsversicherung und eines Lebensarbeitszeitkontos
  • die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten und besondere Qualifikationen einzubringen

Ihre Aufgaben:

  • Vertretung und Unterstützung der Pflegedienstleitung
  • im Leitungsteam eigenverantwortliche Wahrnehmung von Leitungsfunktionen in der Sozialstation
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Konzepten und Methoden zur Pflege und Betreuung sowie Sicherstellung der Umsetzung dieser
  • Personalmanagement in Ihrem Aufgabenbereich
  • Kontaktpflege zu den Kundinnen und Kunden der Sozialstation sowie deren Angehörigen und allen am Pflegeprozess beteiligten Ämtern und Behörden
  • aktive Gestaltung des Qualitätsmanagementprozesses
  • aktive Mitgestaltung des Pflege- und Betreuungsprozesses
  • aktive Mitgestaltung der diakonisch-christlichen Einrichtungsphilosophie

Wir wünschen uns:

  • abgeschlossene dreijährige Ausbildung als examinierte/r Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in und
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung sowie erste Leitungserfahrungen und eine weiterführende Qualifikation für Leitungsaufgaben (mindestens 460 Stunden)
  • Bereitschaft zum selbständigen und verantwortlichen Handeln
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Kommunikation und Kooperation mit Patient/innen, Angehörigen, Beschäftigten und Vorgesetzten
  • Kreativität und Organisationsfähigkeit
  • aktive Bereitschaft zur persönlichen Fortbildung

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Diakonie Leipziger Land, Bockenberg 3, 04668 Grimma

oder an bewerbung@diakonie-leipziger-land.de

Download: Stellenausschreibung stellv. Pflegedienstleitung (m/w/d) Sozialstation Borna

Bitte beachten Sie, dass bei einer Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail nur Anlagen im PDF-Format Beachtung finden.

Für Rückfragen steht Ihnen unser Pflegedienstleiterin Karin Schubert unter der Rufnummer 03433 205083 gern zur Verfügung.

Die Tätigkeit ist für Schwerbehinderte geeignet. Bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung werden Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte bevorzugt berücksichtigt.

Mit Ihrer Bewerbung willigen Sie in die Weiterverarbeitung Ihrer Daten ein. Ihr Einverständnis zur Verarbeitung sowie zur Weiterleitung innerhalb unseres Unternehmens sowie unserer Tochtergesellschaft (Heimverbund Leipziger Land gemeinnützige GmbH) setzen wir voraus. Details zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihren diesbezüglichen Rechten entnehmen Sie dem Hinweisblatt „Informationen zum Datenschutz im Umgang mit Ihrer Bewerbung“.

Seit mehr als 145 Jahren gestaltet die Diakonie im Leipziger Land soziale Arbeit an der Seite der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Mit gelebtem christlichem Glauben und praktischer Nächstenliebe ist sie für Ältere, Kinder, Jugendliche, Familien, Menschen mit Behinderung und in Notlagen da. Die Diakonie Leipziger Land ist mit ihren Tochtergesellschaften für über 60 Einrichtungen und Projekte verantwortlich. Dazu gehören Altenpflegeheime, Sozialstationen, Wohnstätten, Kindergärten und Horte, Beratungsstellen und vieles andere mehr. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erkennen die christliche Botschaft als Basis diakonischen Handelns an.