Angekommen: In neue Tagespflege Borna ist Leben eingezogen

01.11.18

Lona Lübner freut sich immer auf den Mittwoch. Denn dann geht es in die Tagespflege. „Hier bin ich nicht so alleine“, sagt die Bornaerin, „alle sind sehr nett, wir verstehen uns gut und haben viel Spaß – wunderbar“.

Die 86-jährige ist Stammgast in der neuen Tagespflege Borna, die die Diakonie Leipziger Land kürzlich gestartet hat. In der Oststraße 1 bietet sie 16 Plätze für Senioren, die Unterstützung, Geselligkeit, Abwechslung und Ansprache suchen. „Wir sind angekommen und alle fühlen sich wohl“, sagt Leiterin Cathrin Opitz. Das fünfköpfige Team und seine Gäste haben sich inzwischen häuslich eingerichtet in den frisch sanierten, freundlichen Räumen. Wenn etwa eine Gruppe agiler alter Damen mit viel Gelächter und Energie „Mensch-ärgere-Dich-nicht“ spielt, wird sehr deutlich: Hier ist Leben eingezogen. „Man merkt, dass es den Besuchern gut tut, aus ihren vier Wänden rauszukommen, Spaß zu haben und auf Augenhöhe von früher zu erzählen“, sagt Cathrin Opitz, „auch manche Angehörige haben eine Verschnaufpause nötig“.

Derzeit sind noch Restplätze frei. Die Leiterin führt stolz durch die neue Tagespflege, in der es einen Aufenthaltsraum und eine kleine Stube als Rückzugsort gibt, ein großes Pflegebad, zwei Ruheräume mit Schlafsesseln, einen Einzel-Therapieraum und eine Küche fürs gemeinsame Backen und Kochen. Begehrt bei warmem Wetter auch die große Terrasse, wo man herrlich in der Sonne sitzen, zusammen essen und Gymnastik machen kann.

Die Senioren werden morgens von zu Hause abgeholt und nachmittags wieder zurückgebracht – so können sie in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben. Finanziert wird der Besuch über die Pflegekasse, die Gäste zahlen einen Eigenanteil für das Essen u.a. „Wir helfen gern bei der Antragstellung“, sagt Cathrin Opitz.

Logo der Fernsehlotterie

Wir danken der Deutschen Fernsehlotterie für die freundliche Unterstützung unserer Tagespflege!