Der Melkroboter ist der Hit: Kita Meltewitz besucht Bauernhof

26.03.19

Dass die Milch nicht wirklich aus dem Supermarkt kommt, wissen die Kinder der Kita „Knirpsenland“ Meltewitz. Schließlich sind die Mädchen und Jungen Stammgäste beim Landwirtschaftsbetrieb Grohmann. Vom Diakonie-Kindergarten ist es nur ein Katzensprung zum Bauernhof mit seinen 70 Milchkühen und nochmal genauso viel Nachwuchs.

Auch wenn Sara und Philipp Grohmann – die freundlichen Besitzer des Betriebs – nicht da sind, dürfen die Kinder „ihre“ Kühe besuchen. Man merkt, dass sie sich hier fast wie zu Hause fühlen. Ein paar kleine Künstler malen vorm Stall mit Kreide. Die anderen nehmen zielgerichtet das Sammelsurium an Tretfahrzeugen, das sich bei Familie Grohmann im Laufe der Jahre für die eigenen Kinder angesammelt hat, in Beschlag. Sie düsen durch den langen Gang,  baggern Streu von A nach B und streicheln das weiche Fell. Wer sich traut, reicht den  Kühen Futter-Pellets. „Das ist für die Tiere wie Schokolade“, erklärt Bauer Grohmann.

Der Hit ist der Melkroboter. Gebannt schauen die Kinder zu, wie dieser das Euter reinigt, an den Zitzen andockt und die Milch schließlich über vier Schläuche in den Tank befördert. Aufmerksam beobachten sie alles und haben viele Fragen: Was ist das Weiße an den Klauen der Kühe? Wofür sind die Bottiche an der Wand? Sara Grohmann erklärt geduldig, dass Kalk Bakterien an dem Euter abtötet und dass die Kälbchen etwas von der Milch abbekommen.

„Ich komme gern hier her und gucke am liebsten zu, wie die Milch rauskommt“, erzählt Kira begeistert. Schließlich trinke sie diese auch gern, zum Beispiel in Form von Kakao. Den Ursprung des Getränks und wieviel Arbeit dahinter steckt, kann sie auf dem Bauernhof hautnah erleben. Für Kita-Leiterin Sarah Dögnitz ist das einer der schönen Effekte der Bauernhof-Besuche. „Außerdem tut den Kindern der Kontakt zu Tieren gut, sie können Berührungsängste abbauen“, sagt sie. Wichtig sei ihr auch der Draht ins Dorf hinein. Das „Knirpsenland“ werde deshalb künftig im 14-tägigen Rhythmus den Kuhstall besuchen. Schon der kurze Fußmarsch dorthin – vorbei an einer Pferdekoppel und am Rehgehege – sei ein Erlebnis.

Kita Meltewitz besucht Bauernhof