Ein Zuschuss für die Urlaubskasse: Freistaat unterstützt Familienerholung / Diakonie berät

04.04.19

Eine Auszeit nehmen, die Seele baumeln lassen und gemeinsam Spaß haben – wer träumt nicht schon vom Urlaub. Gerade Familien können es sich allerdings oft kaum leisten, in die Ferien zu fahren. Für sie gibt es vom Freistaat Sachsen auch 2019 einen Zuschuss für die Urlaubskasse. Dieser wurde im Vergleich zu den Vorjahren erhöht und kann bis zu 9 Euro pro Urlaubstag und Familienmitglied betragen. Auch bei den Einkommensgrenzen gibt es eine Änderung zugunsten der Familien. Diejenigen, deren Monatseinkommen etwas über den Hartz IV-Sätzen liegt, haben ebenfalls Chancen, die Förderung zu bekommen.

Kinder auf der Wiese

Beantragen können den Zuschuss kinderreiche Familien, Mütter und Väter mit niedrigem Einkommen und Alleinerziehende. Unterstützt wird eine Urlaubsdauer von mindestens 7 und längstens 14 aufeinander folgenden Tagen. Förderfähige Reiseziele sind Familienferienstätten und offizielle Ferienunterkünfte wie Pensionen und Campingplätze in Deutschland.

Die Beantragung muss vor Urlaubsbeginn erfolgen und ist u.a. über die KirchenBezirksSozialarbeit/Allgemeine Soziale Beratung der Diakonie in Grimma, Wurzen, Borna und Geithain möglich:

Weitere Informationen und Antragsunterlagen finden Sie hier:

Informationsblatt Familienerholung 2019

Antrag Familienerholung 2019

siehe auch www.ksv-sachsen.de