Weihnachtsfreude zum Einpacken und Teilen: Altenheim „St. Barbara“ füllt erstmals Päckchen für Rumänien

29.11.18

Liebe Grüße aus Regis-Breitingen gehen demnächst auf die Reise nach Siebenbürgen in Rumänien: Im Diakonie-Altenpflegeheim „Sankt Barbara“ haben Mitarbeiter und Bewohner in den letzten Wochen fleißig Pakete gepackt. Damit unterstützt die Einrichtung erstmals die Familie Kipping aus Greifenhain, die über „Weihnachten im Schuhkarton“ alljährlich Geschenke in Kinderheime bringt.

Der Kontakt zu der Familie ist über Lucille Krüger von der Verwaltung im „St. Barbara“ entstanden. Als Lucille Krüger die Idee vorbrachte, das Projekt zu unterstützen, musste man im Haus nicht lange überlegen. „Man sollte sich immer mal wieder bewusst machen, dass es nicht allen so gut geht wie uns und dass man etwas tun kann, um Weihnachtsfreude zu teilen“, sagt Heimleiterin Petra Mohr.

Quasi nebenbei besorgten die Mitarbeiter Süßigkeiten, Schulsachen, Kuscheltiere, Spiele und andere schöne Päckchen-Füller. Gemeinsam mit den Bewohnern haben sie dann die Geschenke liebevoll gepackt. „Alle Beteiligten hatten dabei viel Freude, auch wenn bei manchem Bewohner auch mal eine Träne floss, weil er an die Zeit nach dem Krieg erinnert wurde“, so Petra Mohr. An die 30 Pakete gehen nun auf die Reise. Auch im nächsten Jahr will das Altenpflegeheim „Weihnachten im Schuhkarton“ wieder unterstützen.